Hüttenalbum
   
Seekarhaus



Altes Seekarhaus in den Schladminger Tauern mit dem Talort Obertauern
 
Seekarhaus im Sommer 1984


Das bereits im 17. Jahrhundert existierende Gebäude wurde ursprünglich als Knappenhaus zur Silber- und Kupfergewinnung genutzt. 1923 begann man das Seekarhaus zu einem Sporthotel umzubauen, unterschätzte aber den finanziellen Aufwand und musste das Haus an den Deutschen und Österreichischen Alpenverein verkaufen.

Nachdem in den 1970er Jahren der stark einsetzende Tourismus in der Region einen wahren Bauboom auslöste, konnte das alte Alpenvereinshaus mit den modernen Hotels nicht mehr konkurrieren und die gestiegenen Ansprüche der Urlauber nicht mehr erfüllen. Deshalb verkaufte der Alpenverein das Seekarhaus im Jahr 1992.

Die neuen Besitzer ließen in der Folge das Gebäude bis auf die Grundmauern abreissen und als Haupthaus eines modernen Hotels nach den alten Plänen neu errichten. Die Einweihung des Viersterne-Hotels Seekarhaus feierte man im Novemer 2000.



Weitere Infos:
http://www.seekarhaus.at/












noch oben
 

Home